Tangerhütter Kantersieg

Altmark (sk). Landesliga-Absteiger Eintracht Tangerhütte ist mit einem Kantersieg in die Bezirksoberliga-Saison 2011/12 gestartet. Beim SV 90 Havelberg hieß es am Ende 6,5:1,5 aus Eintracht-Sicht. Für die Ehrenzähler des SV 90 sorgten Steffen Heinze, der gegen Mathias Kresse gewann, und Bernd Rump mit einem Remis gegen Hans-Dieter Wassilieff. Im Stendaler Stadtderby behielten die SF Turm 2000 mit 5:3 gegen den ebenfalls aus der Landesliga abgestiegenen Stendaler SK die Oberhand. Die übrigen Ergebnisse: Burger SK II – Freibauer Barleben 4:4; SV Irxleben – VfL Kalbe 4,5:3,5; GW Dahlenwarsleben I – GW Dahlenwarsleben II 6:2. Erste Spitzenreiter in der Bezirksliga sind der SV Gardelegen (5:1 gegen die eigene Zweite) und Freibauer Barleben II (5:1 in Klötze). Weitere Ergebnisse: Energie Stendal – Haldensleber SC 4,5:1,5; TuS Magdeburg-Neustadt IV – Flechtinger SV II 2,5:3,5; RS/SC Salzwedel – Kali Wolmirstedt 3:3.

Advertisements
This entry was posted in Sachsen-Anhalt. Bookmark the permalink.

One Response to Tangerhütter Kantersieg

  1. Rainer Jagenholz says:

    Saisonbeginn in Salzwedel
    Am vergangenen Wochenende fand das Auftaktspiel zur Bezirksliga für den nach dem Zusammenschluss von zwei Salzwedeler Schachvereinen neu formierten Schachklub Salzwedel statt. Zu Gast im Salzwedeler Spiellokal „Eisen-Carl“waren die Schachfreunde des VfL Kali Wolmirstedt.
    Die Heimmannschaft wies im Durchschnitt an den Brettern ein leichtes Wertzahlplus auf, was die Hoffnung auf einen Sieg steigerte. Da die Gäste aber ebenfalls Ambitionen hatten, entwickelte sich bald eine kampfbetonte Auseinandersetzung. Am ersten Brett trafen mit Rainer Jagenholz und Arnold Seidel die zwei stärksten Spieler ihrer Vereine aufeinander. Nachdem Rainer Jagenholz in einer Französischen Partie mit den schwarzen Figuren die Angriffsversuche seines Kontrahenten erfolgreich abwehren konnte einigte man sich im 27. Zug dann auf Remis. In einer positionell geführten Partie zwischen Kristian Stingl und Dr. Hans-Christian Schmechtig kam es etwas später zum gleichen Resultat. Die interessanteste Partie des Tages spielte auf Salzwedeler Seite Ralf Schnapke, der seinen Gegner Reiner Staak nach 1.f4 mit dem From-Gegengambit überraschte und nach konsequentem Spiel einen verdienten Sieg einfuhr. Auch Dieter Bieber konnte in seiner Gewinnpartie gegen Andrei Frenkel überzeugen. Leider reichte das aber nicht zum Gesamterfolg, da Horst Grader gegen Detlef Hantke in vorteilhafter Stellung durch einen Fehler seine Dame und die Partie verlor und auch Detlef Zerwer musste nach dem Versäumen einer Ausgleichsmöglichkeit gegen einen gut aufgelegten Stefan Hesse dieses Ergebnis hinnehmen. Am Ende war so zwischen den Gästen und uns ein insgesamt gerechtes Unentschieden zu verzeichnen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s