Kasubek ganz stark, Kottke Sechster

 Magdeburg (sk). Die zehnten Deutschen Amateurmeisterschaften sind Geschichte. Am Sonnabend endeten die Championships nach der entscheidenden – und teilweise kräftezehrenden – fünften Runde. 199 Spieler – darunter 18 aus Sachsen-Anhalt – hatten seit Donnerstag um Punkte und Platzierungen gerungen. Leider ist es auch in diesem Jahr nicht gelungen, einen Teilnehmer aus dem Bundesland mit dem Titel „Deutscher Amateurmeister 2011“ zu krönen. So bleibt der Titelgewinn von Sergej Mihajlisev (USV Halle) aus dem Jahre 2003 der bisher einzige.
Die Organisatoren hatten sich zur Finalrunde der Jubiläumsauflage alle erdenkliche Mühe gegeben, dass das Turnier eine perfekte Veranstaltung wird. Streitfälle gab es keine, doch eine Entscheidung aus der 4. Runde, die die Teilnehmer mit spontanem Applaus honorierten (außer die beiden Beteiligten natürlich). Zwei namentlich nicht genannte Spieler hatten nämlich in besagter Runde Remis vereinbart, ohne auch nur einen Zug auszuführen. Die Konsequenz: Der Schiedsrichter trug beiden eine „Null“ ins Ergebnisformular ein. Begründung: Remis muss während der Partie vereinbart werden. Und eine Partie beginnt nicht mit dem Drücken der Uhr, sondern mit dem ersten Zug. In der fünften Runde machten es zumindest Volkmar Ahlers (SF Turm 2000) und Uwe Lechnauer (TuS Magdeburg-Neustadt) besser, als sie sich nach zwei Zügen auf eine Punkteteilung einigten.
Aus altmärkischer Sicht spielte Havelbergs Karsten Kasubek in der C-Gruppe ein bärenstarkes Turnier. Mit drei aus vier sehr gut im Rennen liegend, lehnte Kasubek in der letzten Runde gegen den neuen Vizemeister Thomas Mager (SK Mainaschaff) ein Remisangebot ab – und ließ sich völlig überraschend Matt setzen. In der zweiten Runde hatte er im Altmark-Derby ein leicht gewonnenes Turmendspiel gegen Steffen Kottke auf dem Brett, vergeigte es aber noch zum Remis nach 81 Zügen. Kottke wiederum hätte mit einem Sieg in der Schlussrunde selbst noch den Sprung aufs Treppchen geschafft, musste sich aber – trotz Albins Gegengambit – mit Remis zufrieden geben. Platz sechs wertete der 44-Jährige dennoch als Erfolg.
Platzierungen der Teilnehmer aus Sachsen-Anhalt:
Gruppe A:  
Frank Schellmann (DBSB/Einheit Halle)   2,5   Platz 19
                        Johannes Paul (AE Magdeburg)                  2,0  Platz 27
                        Oliver Duchrow (SV Sangerhausen)           1,5   Platz 28
Gruppe B:   Ulf von Hassel (Rochade Magdeburg)        3,0   Platz 11
                        Marcel Schulz (AE Magdeburg)                   2,5   Platz 13
                        Uwe Lechnauer (TuS MD-Neustadt)         2,0   Platz 19
                        Bernd Wagner (Aufbau Bernburg)              2,0   Platz 21
                        Volkmar Ahlers (SF Turm 2000)               2,0   Platz 22
Gruppe C:   Steffen Kottke (SC 81 Schneverdingen)     3,5   Platz 6
                        Karsten Kasubek (SV 90 Havelberg)         3,0   Platz 9
                        Eric Ahlers (SF Turm 2000)                       2,5   Platz 16
                        Frank Mächler (Naumburger SV)              1,5   Platz 30
                        Felix Knopf (SV Merseburg)                       1,5   Platz 32
Gruppe D:  Michael Domröse (TuS MD-Neustadt)      3,5   Platz 7
                       Dr. Hans-Christian Schmechtig (Kali Wol.) 1,5 Platz 31
Gruppe E: Jens Flieger (SF Hettstedt)                           3,0   Platz 16
Gruppe F: Jörg Schiefer (USC Magdeburg)                   2,5   Platz 18
                     Gavin Güldenpfennig (E. Tangerhütte)        1,5   Platz 27
Zur Finalseite

Advertisements
This entry was posted in Sachsen-Anhalt. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s