Harald Matthey dominierte

(mz) Roßlau. Die Meisterschaften des Schachbezirkes Dessau wurde in diesem Jahr über drei Tage in der Bietheschule in Roßlau ausgetragen. Dabei drückte der für den Oberligisten Löberitz spielende Dessauer Harald Matthey dem Championat ganz klar seinen Stempel auf.
Der Fidemeister ließ sich von keinem seiner Konkurrenten stoppen und überzeugte dabei mit fünf Siegen in allen fünf Partien. Auf den Plätzen zwei und drei kamen mit 3,5 beziehungsweise drei Punkten Volodymyr Ozeran vom SK Dessau 93 und Michael Oswald vom 1. SC Anhalt Dessau ein.
Heimischer Kreismeister Sven Sonntag (SK Dessau 93) belegte Platz fünf, während Andreas Troch vom gastgebenden SV Roßlau den sechsten Rang erspielte.
Den gleichzeitig ausgespielten Bezirksmeistertitel der Schachsenioren erkämpfte sich ebenfalls sehr überzeugend Gerhard Konetzke (SV Roßlau), der damit seinen Erfolg vom Vorjahr wiederholen konnte. Er erzielte 4,5 Punkte aus fünf Runden und verwies Heinz Müller (SG Union Sandersdorf) und seinen Vereinskollegen Peter Stenzel, die 3,5 beziehungsweise drei Punkte verbuchen konnten, auf die folgenden Plätze. Ulf Kelm, Hans-Jürgen Port und Ernst Karasek vom SV Roßlau belegten die Ränge vier, fünf und sechs.

Advertisements
This entry was posted in Sachsen-Anhalt. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s